Paten für unterstützungsbedürftige Klienten gesucht

Liebe Mitglieder und Interessierte,

seit seiner Gründung vor ca. zehn Jahren konnte der Förderverein für die Hippotherapie zahlreiche Klienten finanziell unterstützen und ihnen die Behandlung auf und mit dem Pferd ermöglichen. Gerade im vergangenen Jahr wurden viele Kinder und Erwachsene in der Hippotherapie und im heilpädagogischen Reiten mit rund 6.000 € gefördert.

Um diese erfolgreiche Arbeit weiterführen zu können, vermittelt der Verein seit Anfang 2018 Patenschaften zwischen Förderern und Klienten. Vorgesehen sind Förderungen in begrenzten Behandlungszeiträumen, um Kindern und Erwachsenen den Beginn oder auch das Fortführen einer Therapie zu ermöglichen. Die Unterstützung durch eine Patenschaft kann im Hinblick auf den Zeitraum und die Höhe der Förderung ganz flexibel gehandhabt werden.

Folgendermaßen kann eine Patenschaft gestaltet werden:

  • Interessierte Paten melden sich beim Vorstand des Fördervereins oder bei den Therapeutinnen und informieren sich über Klienten, die einer Unterstützung bedürfen.
  • Die Klienten geben an, welchen Eigenanteil sie an den Kosten einer Behandlungseinheit (38 € / 45 Min.) leisten können.
  • Die Paten übernehmen einen Teil oder auch die gesamte Differenz über einen Zeitraum, den sie selbst festlegen, und erhalten eine Spendenbescheinigung. Ob die Förderung anonym oder offen übernommen wird, bleibt den Paten überlassen.

Einige Patenschaften konnten bereits vermittelt werden – über weitere Interessierte würden wir uns sehr freuen!